Termine

1. September – 31. Dezember 2017

Minderheiten in Ungarn. Vortrag und Gespräch

Fast 80 Prozent der Ungar/innen sind antiromaistisch eingestellt. Antiromaistische Attacken erreichen zuletzt Ausmaße, die pogromartig sind. Die Ressentiments gegen Arme und Obdachlose zeigen die gleichen Strukturmerkmale. Ähnlich auch die Abwertung von Geflüchteten als "Plage" oder "Belagerung". Die deutsch-ungarische Kulturwissenschaftlerin Magdalena Marsovszky (angefragt) wird die Geschichte des Antiromaismus in Ungarn skizzieren, auf die Situation von Rom/nija heute eingehen und Bezüge zum Umgang mit Minderheiten allgemein darstellen.

Im Rahmen der Reihe Gesichter der Erinnerung

Genauer Termin wird bekannt gegeben!

Ort: Brücke/Most-Zentrum Dresden

Uhrzeit: 19:30

Kontaktperson: Susanne Gärtner

Eintrittspreis: 3,50 €

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo
Januar 2018
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31Februar
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28März
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
>>

Suche in den Terminen