Termine

5. – 9. März 2017

Politik und Emotion(en)

Politik und Emotionen sind heute in einem viel stärkeren Maß als früher miteinander verzahnt - Politik regt auf und aufgeregte Bürger_innen heizen der Politik als „Wutbürger“ gehörig ein. Populistische Parolen und Politiker_innen gewinnen immer mehr Einfluss– weltweit. Pegida war eine erste wichtige Station, zuletzt war es der Wahlkampf und die Wahl Donald Trumps als Präsident der USA. Putin, Erdogan, Orbán, Zeman, Le Pen und Kaczynski schüren und bedienen Emotionen, ebenso der „Brexit“ und ein Ende ist nicht absehbar. Der Workshop beschäftigt sich nicht nur mit dem, was über die (sozialen) Medien an uns herangetragen wird, sondern auch damit, was auf uns zukommt - und unsere eigenen Anteile daran. Es sucht nach unseren Spielräumen und macht deutlich, worauf wir achten müssen, wenn wir handlungsfähig bleiben und die Orientierung im Wahljahr 2017 nicht verlieren wollen. Zielgruppe des Seminars sind politisch, geschichtlich und kulturell Interessierte.

Eine Veranstaltung von Arbeit & Leben Rostock, anerkannter Bildungsträger der BpB

Ort: Kulturdenkmal Appenhof, Tännichtbachstraße 20, 01683 Klipphausen

Teilnahmebeitrag: Minimum 80 EUR inkl. Ü/HP (nach Selbsteinschätzung)

Seminarleitung: Prof. Dr. Matthias Pfüller (Politologe, Dozent) und Susanne Gärtner (Kulturwissenschaftlerin und Sozialpädagogin)

Ort: Rothschönberg, Mittelsachsen, Dresden

Uhrzeit: 15:00

Kontaktperson: Susanne Gärtner

Download: Programm-und-Flyer_Politik-und-Emotionen.pdf

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo
November 2019
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Dezember 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31Januar
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
>>

Suche in den Terminen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Infos