Termine

24. Mai

ZEITENBLICKE. Kriegsgefangenenlager Elsterhorst und vergessene KZ-Außenlager bei Hoyerswerda 1939-1948

im Rahmen der

ZEITENBLICKE. Reise-Wander-Seminare 2024: Spuren und Geschichte(n). Erinnern und Gedenken

Das Lager Elsterhorst (Nardt) bei Hoyerswerda erzählt eine europäische Geschichte vom Krieg in einer traditionell sorbischen Region, geprägt von Land- und Forstwirtschaft, dörflichem Handwerk, Braunkohlebergbau, der Eisenbahn mit vielen kleinen und großen Betrieben. Zwischen 1939 und 1948 waren hier zu Kriegszeiten Soldaten, Offiziere, Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene aus Frankreich, Belgien, Polen, Tschechien, Russland und nach dem Krieg deutsche Wehrmachtssoldaten und später Vertriebene aus Schlesien und Ostpreußen. Heute befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Lazaretts in einer der letzten historischen Baracken ein Dokumentationszentrum, das die Geschichte dieser Lager und Geschichten von all diesen Menschen zu unterschiedlichen Zeiten erzählt.

Es sind alle an historischer Bildung Interessierte eingeladen, am 24.05.2024 nach Hoyerswerda, Nardt und Spohla zu fahren, mit uns diese Orte mit ihrer Geschichte kennenzulernen und sich der Frage zu widmen: Wie können diese Orte für die historische Bildung genutzt werden?

voraussichtliches Programm: von 09:00 bis ca.17:00 Uhr

* Vorstellung von lokalen Netzwerken der historischen Bildung

* Führung durch Dokumentationszentrum (historisches Gebäude) zum Lager Elsterhorst bei Nardt

* Führung durch das Gelände mit Michael Strobel, Landesamt für Archäologie Sachsen

* Kennenlernen des Ortes des ehemaligen KZ-Außenlager von Groß Gosen in Spohla mit Lokalhistoriker Dieter Rostowski

* Kennenlernen des Ortes der Zwangsarbeit in Lauta

* Austausch zu o. a. Frage

Dieses Reise-Wander-Seminar bietet kein fertiges Konzept für eine historische Spurensuche, sondern dient dem Austausch und liefert Anregungen.

Am 20.05.2024 von 18:30 - ca. 20:00 Uhr findet in Vorbereitung auf die Bildungsfahrt ein online-Treffen zum Thema "Orte der NS-zeit in und um Hoyerswerda" als Lernorte für die lokale Auseinandersetzung statt.

Anmerkung:

* Anmeldung erforderlich. (Deadline: 13.05.2024)

* Kosten für Programm und Referent:innen werden vom Projektorganisator übernommen.

* Da wir alle Orte aus Zeitgründen mit Autos anfahren, ist es wünschenswert mit eigenem Fahrzeug anzureisen. Vielleicht können wir ja auch Fahrgemeinschaften bilden.

Ort: Ausstellungsbaracke in der sächsischen Landesfeuerwehrschule, Nardt bei Hoyerswerda

Veranstalter: Stadtmuseum Schloss Hoyerswerda und BMSt

Kontaktperson: Beatrice Pätzold

Eintrittspreis: kein

Hinweis: Die Kosten der individuellen An- und Abreise müssen selbst getragen werden.

Teilnehmergebühren: keine

Zielgruppe: Multiplikator:innen

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo
April 2024
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30Mai
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Juni 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
<<>>

Suche in den Terminen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Infos